Vegan ist das neue Hip – mit Bonnie Strange

Shownotes

Denkt ihr immer noch, Veganer sind langweilige Ökos, die in Kartoffelsäcken rumlaufen? Da müssen wir euch enttäuschen. Vegan ist angesagt – Bonnie Strange ist der lebende Beweis. In der zweiten Folge von „Es gibt vegan, Baby!“ spricht die in Bali lebende Influencerin mit Johanna Klum über ihre Leidenschaft für pflanzliche Ernährung. Dabei räumt Bonnie gleich noch mit einem zweiten Vorurteil auf: Veganer essen nur Salat. Von wegen! Bonnie liebt Junk Food. Im Podcast erfahrt ihr, wie auch ihr bei pflanzlicher Ernährung auf den Geschmack kommt, mit welcher Kombi ihr jeden veganen Snack aufpeppen könnt – ob zu Hause am Herd oder nach dem Feiern – und warum ihr beim ersten Date besser kein Schwefelsalz verwendet. Aber das ist noch nicht alles. Johanna und Bonnie beantworten eure Fragen zum veganen Lifestyle. Dazu gibt’s wie immer den veganen Life-Hack und eine Challenge zum Mitmachen. Hört rein und lasst euch inspirieren. „Es gibt vegan, Baby!“ erscheint jeden Monat neu. Abonniert am besten gleich den Podcast, damit ihr nichts verpasst.

Habt ihr Fragen zum veganen Lifestyle? Dann schickt eine WhatsApp-Sprachnachricht an: 0152 033 841 75 Datenschutzvereinbarung: https://www.lidl.de/c/datenschutzhinweise-podcast/s10008524 Link zum Lieblingsrezept von Bonnie Strange (auf Lidl Kochen): https://www.lidl-kochen.de/rezeptwelt/scrambled-tofu-325339 Link zum veganen Dessert von Bonnie Strange: https://www.lidl-kochen.de/rezeptwelt/vegane-schoko-tortillas-327494 Jetzt mitdiskutieren: https://www.facebook.com/groups/490211835173305/ Find vegane Rezepte bei Lidl Kochen: https://www.instagram.com/lidlkochen/ Folg uns auf Instagram: https://www.instagram.com/lidlde/ und Facebook: https://www.facebook.com/lidl/

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.